Was zu Ranz

Ranz erblickte 1964 im brandenburgischen Belzig das Licht der Welt. Als er sich gerade ans Licht gewöhnt hatte, zwang man ihn in ein „Schule“ genanntes dunkles Gebäude, das er nur für 8 Wochen Sommerferien verlassen durfte.

Als er sich gerade an die Sommerferien gewöhnt hatte, drängte man ihn in einen dunklen Stall, irgendwo auf dem Land. Dort lehrte man ihn, wie man einer echten Kuh echte Milch mit echter Laktose mittels echter Handarbeit – echt jetzt! das geht!!! -entlocken kann.

Als er sich gerade daran gewöhnt hatte, sollte er in einem dunkelgrauen Theaterschulgebäude das Herumtollen auf sogenannten Brettern studierender Weise betreiben.

Als er sich daran gewöhnt hatte, stellte man ihn wieder ins Licht. Von manchmal ganz schön vielen Scheinwerfern. Da steht er nun seit fast 30 Jahren und fängt so langsam an sich daran zu gewöhnen………

Michael Ranz Solokabarett